Aktuelles

Platzzustand in Weiß

Das Wetter Köln

Sie finden uns auch

in Facebook  >>mehr>>

KStA Fussballportal

Das neue FUPA-Portal des Kölner Stadtanzeigers

mehr >>>

Neues Sportportal

Sport Lounge Köln

Archiv 2015 (Berichte)

Weißer D-Jugend rockt das Hallenturnier beim Horremer SV

Am 12. Dezember lud der Horremer SV zu seinem Winterturnier in die Halle nach Kerpen ein.

Folgende Mannschaften traten an: Horremer SV I, Horremer SV II, SG Heppendorf/Blatzheim/Manheim, SpVg Frechen 20 und der TSV Weiß.

An diesem Tag ging es für unseren Weisser Nachwuchs früh los - schon um 8:15 Uhr trafen sich alle aufgestellten Spieler an unserem Vereinsheim. Im Autokorso ging es mit voller Vorfreunde und ausgelassener Stimmung zum Spielort nach Kerpen. Dort angekommen wollten die Jungs nicht groß warten und sprangen in die Kluft.

Nach kurzem beäugen der Gegner und ablegen der Klamotten, ging es rasch ans Aufwärmen. Schon dort merkte man den Willen und den Ehrgeiz heute hier den Sieg zu holen.

Kurz vor Turnierbeginn um 9:30 Uhr rief der Trainer der D-Jugend die Mannschaft zusammen und motivierte sie noch einmal.

Der erste starke Gegner aus der Gruppe war die 1. Mannschaft des Horremer SV. Man merkte gleich zu Spielbeginn, dass unsere Jungs noch nicht ganz bei der Sache waren und erhielten in den ersten Minuten, das erste Gegentor. Keine drei Minuten später klingelte es auch beim Gegner im Kasten. Nach dem Anschlusstreffer hat der TSV das Spiel gefunden und fing an mit schönen Passkombinationen das Spiel in die Hände zu nehmen und gewannen das frühe Spitzenspiel mit mehreren Lattentreffern und Pfostenschüssen mit einem knappen 2:1.

Nun waren unsere Weisser Jungs heiß und nicht zu stoppen. Mit Souveränität und Geschick gewannen unsere Jungs auch das zweite Spiel gegen SG Heppendorf mit einem 4:0.

Nun war es dem Trainer dran gelegen die Mannschaft auf dem Boden zurück zu holen um keinen Übermut aufzubauen, doch der TSV war in bester Spiellaune und zauberte mit Profitricks ein 8:0 gegen willensstarke Spieler von Frechen 20.

Ein Augenschmaus war auch das letzte Spiel der Weisser Jungs, gegen die 2. Mannschaft vom Horremer SV. Hier ließ der TSV zwei gut herausgespielte Tore zu – doch auch hier ließen sie sich nicht beirren und antworteten mit dem nächsten Konter. Mit sehr guter Laufbereitschaft und taktischen Spielzügen wurde kaum eine Chance liegen gelassen und erzielten so gegen eine Mannschaft die im Spiel immer stärker wurde ein sicheres 7:2.

Nun war es geschafft, die Taktik des Trainers ging voll und ganz auf und somit gewann der TSV Weiß alle Spiele mit einem Torverhältnis von 21:3.

Die Jungs waren außer Rand und Band und feierten ihren Turniersieg.

Dies war auch zu gleich das beste Geburtstagsgeschenk, welches die Mannschaft ihrem Trainer bescheren konnte.

Nun geht es für die D Jugend des TSV Weiß mit voller Vorfreunde auf die kommenden Vorbereitungsspiele.

Wer ist Lewandowski? Die F2 hat Lucas Mohr!

Schöner Erfolg für die F2 in Hürth-Stotzheim. Lucas Mohr (auf dem Foto 4ter von links) schoss mit 7 Toren unseren Nachwuchs alleine zum Turniersieg.

In drei Spielen a 15 Minuten war quasi jeder Schuss ein Treffer. Bayerns Lewandowski hat in 45 Minuten "nur" 5 erzielt, da kann Lukas Mohr nur lächeln, am vergangenen Samstag sowieso - es war auch sein Geburtstagswochenende!

Herzlichen Glückwunsch!

26.09.2015   Spvg Wesseling Urfeld - C1   6:1

An diesem Samstag führte das 5. Meisterschaftsspiel die Weißer C-Junioren zum Liga-Konkurenten SpVg Wesseling-Urfeld in die Kronenbusch Sportarena in der Jahnstr. Die Vorgabe von Udo Sommer war klar. Es soll der 14. Sieg in Folge eingefahren werden und die Tabellführung gesichert werden.

Der Schiedsrichter Tarek El-Ghoul pfiff die Partie pünktlich an. Die Weißer begannen mit einem direkten Lauf auf das Wesseling Tor. Nik Kazemifard zog über die linke Seite in Richtung Tor. Er zog ab und …. . Schade, nur der Pfosten. Den Gegenzug nutzten die Wesselinger und erzielten in der 2. Minute durch Mauro Yehia Salama die Führung zum 1:0. Dieses Tor verlieh den Kickern aus der Nachbarstadt nun jede Menge auftrieb. In der 8. Minute brachten die Wesselinger von der linken Angriffsseite eine Ecke in den Strafraum. Torhüter Felix Thiemermann konnte den Ball noch leicht ablenken. Von seinen Händen prallte der Ball an den Bauch des Außenverteidigers Carlos Blei und von da in das Tor zum 2:0. Acht Minuten später zog Mert Aslan alleine auf das Gehäuse von Felix Thiemermann und erzielte das 3:0.

In der 20. Minute war es dann der Pechvogel aus der ersten Minute, Nik Kazemifard, der wieder über die linke Seite angriff und diesmal das Tor zum Anschlusstreffer erzielen konnte.

In der 29. Minute traf erneut Mert Aslan nach einer Ecke zum 4:1. Dies war auch der Pausen stand. Nach diesem Spielstand war die Laune in der Mannschaft und im Trainerstab auf einem Tiefpunkt. Udo Sommer versuchte in der Kabine seine Jungs für die zweite Halbzeit zu motivieren und wach zurütteln. Diese Ansprache kam aber bei den Jungs heute irgendwie nicht an.

In der 43. Minute war es dann erneut Mauro Yehia Salama der die Wesselinger Führung zum 5:1 ausbaute. Mustafa Kizgin war es dann, der in der 54. Minute den 6:1 Endstanbd erzielte.

Wesseling-Urfeld hat durch eine überwältigende Leistung gegen sehr schwache Weißer die Siegesserie zu Ende gebracht. Auch an diesem Spieltag waren die Kicker aus Weiß wiedermal Verletzungs- und Krankheitsgeschwächt, so dass auch an diesem Tag wieder der Kader von zwei D-Junioren aufgefüllt werden musste. Es waren diesmal Moritz Belohlawek und Max Dannhof. Für ihren tollen Einsatz hier nochmals herzlichen Dank.

Aber ein Weißer Spieler brachte die komplette Wesselinger Mannschaft und auch den Trainer zur Verzweiflung. Es war wieder mal Felix Thiemermann im Tor der Weißer, der neben Max Walgenbach der Beste Mann auf dem Platz war. Er verhinderte durch grandiose Paraden eine Zweistellige Niederlage.

Nach diesem Spieltag ist die C-Jugend wieder auf dem 2. Tabellenplatz zurück und pausiert bis nach den Herbstferien auf diesem Platz.

21.09.2015  SSV Berzdorf - C1   1:3

Am heutigen Montag war das Nachholspiel beim SSV Berzdorf angesetzt. An dem ursprünglichen Termin war es dem TSV Weiß auf Grund von Verletzungen und Erkrankungen nicht möglich eine spielfähige Mannschaft zu stellen. Dank an die Vereinsführung des SSV Berzdorf, die einer Verlegung zugestimmt haben.

Trotz Schule und teilweisem Praktikum unserer Jungs war es diesmal möglich eine kampfstarke Truppe zusammenzustellen. Auch heute wurden wir wieder von drei Leistungsträgern der D-Jugend unterstützt. Um 18:00 Uhr pfiff der Schiedsrichter Karl-Horst Bodden das Spitzenspiel in der C-Junioren-Staffel 18 an. Es trafen hier der Tabellen 1 Berzdorf auf den Tabellenzweiten Weiß.

Die Weißer begannen wie im letzten Spiel recht druckvoll und zeigten den mitgereisten Eltern was Udo Sommer ihnen in den letzten Wochen im Training beigebracht hatte. So war es Max Walgenbach, der in der 15. Minute nach einer Ecke von Kai Sommer nur knapp am Ball vorbei rutschte. In der 26. Minute kam der Ball in der halblinken Angriffseite zu Kai Sommer. Er zog aus etwa 25 Meter Torentfernung ab und der Ball senkte sich über dem Torwart Nick Wild ins Berzdorfer Tor. Sechs Minuten später war es Tekgwe Lindongi der in einem herrlich vorgetragenen und hart umkämpften Alleingang über die linke Seite den Ball ins Berzdorfer Netz schob. Und schon stand es 2:0 für Weiß. Zwischenzeitlich musste der Weißer Torwart Felix Thiemermann nach einem Zweikampf an der Hand behandelt werden. Er konnte aber nach gutem Zureden seiner Vorderleute das Spiel nach kurzer Zeit fortsetzen. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit gelang Nik Kazemifard nach einem herrlichen Pass aus dem Mittelfeld und dem anschließenden Alleingang auf das Berzdorfer Tor, diesmal über die rechte Seite, der Führungstreffer zum 3:0. Dieses Ergebnis war dann auch der Pausenstand.

Nach der Pause kamen die Berzdorfer Jungs vollkommen verwandelt aus der Kabine. Sie setzten die Weißer Kicker dermaßen unter Druck, dass es sich zu einem ziemlich spannenden und umkämpften Spiel wurde. Die Weißer C-Junioren bekamen kaum noch die Möglichkeit über die Mittellinie zu kommen. Man merkte ihnen auch an, dass das hohe Tempo aus der ersten Halbzeit doch Kräfteraubend war. Dennoch stemmten sie sich mit aller Kraft gegen das Bollwerk aus Berzdorf. Felix Thiemermann und seine Viererkette vor ihm sorgten dafür, dass die Führung erhalten blieb. Leider gab es aus Weißer Sicht in der 65. Minute einen kleinen Wehrmutstropfen zu beklagen. Unter dem Angriffsdruck der Berzdorfer drückte Alexander Pütz den Ball am rechten Bein von Felix Thiemermann vorbei ins kurze Eck zum Anschlußtreffer zum 1:3. Zum Ende hin gelang den Jungs aus Berzdorf immer öfter der Durchbruch in den Weißer Strafraum. Teilweise konnten die Berzdorfer Stürmer nur durch ein Foul gestoppt werden. In der 67. Minute entschied der Schiedsrichter auf einen indirekten Freistoß im Weißer Strafraum nach einem vermeindlichen Rückpaß zu Felix Thiemermann. Die C-Junioren aus Berzdorf konnten diesen Ball jedoch nicht im Weißer Tor unterbringen. Karl-Horst Bodden pfiff die Partie pünktlich nach 70 Minuten ab.

Es war nun das 13. Spiel in Folge, in dem die C-Junioren aus Weiß in einem Meisterschaftsspiel ungeschlagen sind. Durch diesen Sieg ist der Sprung an die Tabellenspitze gelungen.

Die Mannschaft hat heute in einer hart umkämpften Partie wieder eine tolle sportliche Partie gezeigt. Ein ganz besonderer Dank gilt heute den Unterstützern aus der D-Jugend Florian Bernd, Moritz Kießling und Felix Harde. Die drei Jungs haben gezeigt, dass sie durchaus bei durchweg zwei Jahre älteren Spielern über 70 Minuten mithalten können. Ganz, ganz herzlichen Dank für eure hervorragende Leistung und die tolle Unterstützung.

Dennoch hoffen die Trainer Udo Sommer und Guido Thiemermann die Verletzten und erkrankten Spieler Nadim El Sayes, Bastian Graf Fabian Siegburg, Julius Steimel und Can Fischer dem Kader bald wieder zur Verfügung stehen und wir wünschen Ihnen gute Besserung.

20.09.2015   C1 - Spvg Badorf Pingsdorf   1:1

Am heutigen Sonntag, 20.09.2015, empfing die C-Jugend des TSV Weiß die Spielvereinigung Badorf/Pingsdorf aus Brühl. Die Weißer Kicker waren in diesem Spiel auf Grund von diversen Verletzungen und Erkrankungen enorm ersatzgescwächt. Dank der UInterstützung der D-Jugend Spieler Florian Berndt und Moritz Kießling konnte der heutige Spieltag auch durchgeführt werden.

Zum dritten mal in Folge leitete Christoph Schwarz die Partie der Weißer. Er pfiif das Spiel mit leichter Verspätung um kurz nach eins an. Zur Überraschungdes Trainergespanns Udo Sommer und Guido Thiemermann begannen die Weißer recht druckvoll und zeigten, dass die Trainingseinheiten doch verinnerlicht wurden. Sie spielten einen hervorragenden Kombinationsfussball und ließen die Badorfer in der ersten Halbzeit nur ein oder zweimal über die Mittellinie kommen. In der 30. Minute war es Tekgwe Lindongi, der in einem herrlichen Alleingang über die rechte Seite den Ball an die Unterkannte der Latte zimmerte. Leider sprang der Ball nicht nach innen der  Torlinie, sondern nach Außen. Doch hier war Nik Kazemifard zur Stelle und drückte den Ball zum 1:0 Pausenstand über die Linie.

In der zweiten Hälfte der Partie waren die Badorfer druckvoller aus der Pause gekommen und bei den Weißern merkte man spät. Ab der 45 Minute, dass die Kräfte und die Kondition nachließen. Und so geschah das, was geschehen musste. Die Badorfer Jungs setzten die Weißer immer mehr unter Druck und ein kleiner Abwehrfehler hatte dann gravierende Folgen. Der Spieler mit der Nr. 8, Jerome Wenzel, nutzte die Gelegenheit und erzielt ein der 60. Minute den Ausgleich.

Die Jungs um Udo Sommer versuchten in der Schlussphase nochmal alles. So war es Florian Berndt, der in der 65. Minute aus 17-18 Metern nochmals abzog und das Tor nur knapp verfehlte. Die Weißer Kicker sind nun im 12. Meisterschaftsspiel in Folge ungeschlagen. Die Jungs haben heute wieder einen begeisterten Fussball gespielt und ein ganz besonderer Dank geht an die beiden Jungs der D-Jugend Florian Berndt und Moritz Kießling für ihre tolle und aufopferungsvolle Unterstützung.   

Wir hoffen, dass wir m morgen im Nachholspiel beim SSV Berzdorf ähnlich sportlich und erfolgreich sein können.

05.09.2015  C1 - FC Rheinsüd 4   3:0

Am heutigen Sonntag, 06.09.2015, war für die C-Junioren des TSV Weiß das zweite Meisterschaftsspiel angesetzt. Die Jungs empfingen die C-Jugend des FC Rheinsüd. Es handelte sich also um ein klassisches Lokalderby. Das Lokalderby aus der vergangenen Saison konnten ganz klar zweimal die Rheinsüd Kicker für sich entscheiden. Man darf aber auch nicht vergessen, dass im letzten Jahr ausschließlich Kicker des Jahrgangs 2000 bei Rheinsüd angetreten sind.

Nun sollte die Revange erfolgen. Diesmal war der TSV Weiß überwiegend mit dem älteren Jahrgang besetzt und Rheinsüd mit dem jüngeren.

Der Schiedsrichter Christof Schwarz pfiff die Begegnung mit leichter Verspätung um 11:04 Uhr an. Die Weißer Jungs taten sich mal wieder schwer. Dennoch gelang Nik Kazemifard in der vierten Minute der Durchbruch und er ging alleine aufs Tor zu. Er schoss aufs Tor und der Spieler Ozan Varol fälschte den Ball unglücklich ins eigene Tor. Aus Sicht der Weißer Trainer Udo Sommer und Guido Thiemermann ist der Torschütze Nik Kazemifard. Der Schiedsrichter entschied auf Eigentor. Gut am Ergebnis ändert es nichts. Die Weißer führten mit 1:0. Dieses Tor beflügelte aber eher den FC Rheinsüd Köln und nicht die Kicker aus dem Nachbarort. So zogen die Rheinsüder im Verlauf der ersten Halbzeit mind. dreimal alleine auf das Weißer Tor zu und hatten mind. den Ausgleich, wenn nicht sogar die Führung auf dem Fuß. Alleine Felix Thiemermann im Tor der Weißer ist es zu verdanken, dass die 0 zur Pause stehen blieb.

In der Halbzeitpause mussten sich die Jungs von Udo Sommer eine gehörige Standpauke anhören. Dies machte sich in der Spielgestaltung auch bemerkbar. So war es erneut Nik Kazemifard, der in der 48. Minute nach einer herrlichen Vorlage von Bastian Graf alleine aufs Tor zu lief und den Ball im Rheinsüder Tor unterbringen konnte. Den Schlusspunkt zum 3:0 setzte in der 60. Minute Kai Sommer. Mit einem Halbvolleyschuss aus 25 Meter Torentfernung versenkte er den Ball unhaltbar im Gehäuse des FC Rheinsüd. So stand es zum Schluss 3:0 für den TSV Weiss.

Dem Trainergespann ist neben Felix Thiemermann im Tor in den beiden letzten Spielen besonders Joel Schneider aufgefallen, der sich ziemlich reinhängte und bemüht war den Spielfluss der Gegner erheblich zu stören.

Es war der 10. Sieg in Folge in einem Pflichtspiel und am Mittwoch startet die C-Jugend aus Weiß in den Pokalwettbewerb.

Wir hoffen, dass zum Pokalspiel am Mittwoch die verletzten Spieler Fabian Siegburg und Julius Steimel die Mannschaft wieder verstärken können.

29.08.2015  SC Mechenich - C1   1:4

Am 29.08.2015 begann für die C-Junioren die Meisterschaft in der Saison 2015/2016. Der Spielplan sah vor, dass die Weißer Kicker in das nahe Meschenich reisen sollten.

Im Vorfeld dieser Partie gab es um das Trainergespann von Udo Sommer und Guido Thiemermann schon erhebliche Probleme, da einige Spieler bereits zu Saisonbeginn verletzt waren.

Um 16.00 Uhr wurde die Partie durch den unparteiischen Christof Schwarz angepfiffen. Von Beginn an taten sich die Weißer Jungs recht schwer und fanden nicht besonders gut ins Spiel. Dennoch gelang Nik Kazemifard in den ersten Minuten zwei Alleingänge auf das Meschenicher Tor. Leider verließ ihn der Mut den Ball im Tor unterzubringen. Es dauerte bis zur 15. Minute bis Kai Sommer den Ball im Meschenicher Tor unterbringen konnte. Fünf Minuten später konnte Finn Wolfgart zum 2:0 erhöhen. Mit diesem Ergebnis gingen die Mannschaften dann auch in die Pause.

Nach dem Anpfiff zu zweiten Hälfte merkte man den Meschenicher Kickern an, dass sie dieses Ergebnis nicht akzeptieren wollten. Sie drängten die Weißer in ihre eigene Hälfte und versuchten den Anschlusstreffer. Dies gelang ihnen aber nicht. Die Kicker aus Weiß setzten dagegen und die gut aufgestellte Abwehr mit Vincent Kühn, Nima Scharper, Nadim El Sayes und Carlos Blei sowie Torhüter Felix Thiemermann verhinderte den Gegentreffer. In der 50. Minute war es dann Tegkwe Lindongi, der zum 3:0 erhöhen konnte. Dieses dritte Tor beflügelte aber mehr die Meschenicher Kicker und so gelang Tom Christian nach einem Angriff  über die rechte Seite der Anschlusstreffer zum 1:3.

Dieser Treffer führte dazu, dass die Weißer Jungs in der Schlussphase noch einmal aufdrehten. Und so kam es zu einem Foulspiel eines Meschenicher Spielers an Carlos Blei in einer Torentfernung von etwa 30 Metern. Fabian Siegburg brachte trotz Verletzung am Fuß diesen Freistoß herrlich in den gegnerischen Strafraum. Nik Kazemifard nutzte diese Gelegenheit und erzielte den 4:1 Endstand.

Dieser Sieg zum Saisonauftakt führte neben der Tabellenspitze in der C-Junioren Qualifikation Staffel 18 auch zum 9. Sieg in Folge in einem Pflichtspiel.

Es hat sich wieder gezeigt, dass auch trotz der kurzen Vorbereitungszeit eine letztendlich gute Mannschaftsleistung zu einem Sieg führen kann.

31.05.2015    C1 - GW Etzweiler  4:0                                       "Somit ist die C1 Staffelsieger" !!

Am heutigen Sonntag empfingen die C-Junioren des TSV Weiß den Tabellenletzten aus Etzweiler.

Der angesetzte Schiedsrichter Niklas Kaulmann ist leider nicht erschienen, so dass Guido Thiemermann die Leitung der Partie übernehmen musste.

Entgegen der sonstigen Spiele änderte der Trainer Udo Sommer heute eine wenig die Taktik. Er probierte eine neue Speilweise aus. Es wurde heute in einem 2-4-1-3 gespielt. Mit dieser Taktik taten sich seine Jungs aber enorm schwer. Und so dauerte es auch bis zur 26. Minute als Kai Sommer nach einem sehr schön vorgetragenen Pass von Nima Scharper in die Tiefe den Ball im Tor von Etzweiler unterbringen konnte.

So gingen die Mannschaften mit einem 1:0 in die Pause. In der zweiten Halbzeit hatte der TSV Weiß Anstoß. Der Ball gelangte zu Marcus Linnartz und mit seinem ersten Saisontor konnte er die Weißer Führung ausbauen. Danach spielte nur noch eine Mannschaft und das war die vom TSV Weiß. Der Mannschaft von Grün-Weiß Etzweiler gelang nur noch selten der Schritt über die Mittellinie. In der 60. Minute war es erneut Marcus Linnartz, der den Ball zum 3:0 über die Linie drücken konnte. Quasi mit dem Schlußpfiff in der 70 Minute erzielte Kai Sommer den Endstand zum 4:0. Das Ergebnis hätte durchaus auch noch höher ausfallen können, da Max Walgenbach zweimal ein Tor auf dem Fuß hatte. Leider wollte der Ball nicht in Tor.

Was bereits am vorletzten Spieltag feststand hat die Mannschaft nun durch einen weiteren Sieg festgeschrieben.

Die C-Jugend des TSV Weiß ist in acht Spielen ungeschlagen Staffelsieger geworden.

Bedanken möchte sich das Trainerteam um Udo Sommer und Guido Thiemermann bei allen Spielern der Mannschaft, die für die Meisterschaft ein entsprechendes Meister-Shirt bekommen haben. Leider werden die Spieler des Jahrgangs 2000 in der neuen Saison in der B-Jugend spielen. Für ihren Einsatz ein ganz herzliches Dankeschön.

16.05.2015  RW Ahrem - C1  1:3

Der Spitzenreiter in der Normalstaffel 21 in der Frühjahrsrunde der C-Junioren heißt schon seit einigen Wochen TSV Weiß. Ein Punkt fehlt noch und die Jungs aus dem Kölner Süden können sich vorzeitig die Meisterschaft in dieser Staffel sichern.

Mit dieser Maßgabe reiste die Mannschaft von Udo Sommer und Guido Thiemermann nach Erftstadt-Ahrem. Die spielerischen Bedingungen waren für die Weißer nicht so gut. Bedingt durch einige krankheitsbedingten Ausfälle mussten die Weißer auf einige Stammspieler verzichten. In der Kabine des RW Ahrem schärfte Udo Sommer seine Schützlinge noch einmal auf dieses Spiel ein und forderte von der ersten Minute ein Angriffspressing von seinen Jungs.

Punkt 13:00 Uhr pfiff der Schiedsrichter Marius Debler die Partie zwischen dem Tabellenführer und dem Tabellenvierten an. Die Kicker aus Erftstadt zollten dem Tabellenführer nicht den Respekt, den die Weißer erwartet hätten. Sie spielten von Beginn an ziemlich druckvoll und versuchten ihre Akzente zu setzen. Die Weißer hielten dagegen und auch den Trainerstab auf Trab. In der Anfangsphase hatten die Weißer schon die ein oder andere Möglichkeit mit einigen Toren weg zuziehen. Leider war der Ball ziemlich eigensinnig und wollte nicht in das Tor der Ahremer. In der 18. Minute war es dann Julius Winkel, der auf Grund der personellen Situation heute mal im Sturm spielte, den Ball im Ahremer Gehäuse von Randy Dean Himmel unterbringen konnte. Die Freude über die Führung währte jedoch nicht lange, denn Sven Nolden schoss mit einem platzierten Schuss in die untere linke Ecke den Ausgleichstreffer. Kai Sommer, der diesmal das Tor Weiß hüten musste, hatte keine Chance den Ball zu erreichen. Mit diesem Unentschieden gingen die Mannschaften schließlich in die Pause.

In der Pause stellte Udo Sommer die Mannschaft um und wechselte Max Walgenbach und Finn Wolfgart für Fabian Siegburg und Hugo Knab ein. Die beiden Stürmer Marcus Linnartz und Julius Winkel sollten dann wieder ihre gewohnten Positionen in der Abwehr spielen. Diese Umstellung brachte aber zunächst etwas Verwirrung in die Mannschaft und die Kampf- und Laufbereitschaft ließ bei einigen auch sichtbar nach. In der 65 Minute gelang dann Tekgwe Lindongi mit einem herrlichen Alleingang der Treffer zum 1:2. Fünf Minuten später bekamen die Ahremer den Ball nach einem Eckball nicht unter Kontrolle und aus ihrem Strafraum heraus. Diese Gelegenheit ließ sich Max Walgenbach nicht entgehen und drückte den Ball zum 1:3 Endstand über die Linie.

So sind die C-Junioren des TSV Weiß auch im siebten Spiel ungeschlagen und somit auch vorzeitig Meister in der Kreisklasse der C-Junioren. Dennoch freuen sich alle auf das letzte Spiel am 31.05.2015 um 13:00 Uhr auf der Bezirkssportanlage.

Die Mannschaft und die Trainer freuen sich sehr, wenn sich zu diesem Spiel auch einige Zuschauer einfinden würden um die Meisterschaft dann auch formell zu besiegeln.

Turnierierfolge der TSV Weiss - Mannschaften

D-Jugend in Katwijk

Freitagmittag machte sich der Großteil des D-Jugend Tross auf die durch Staus geprägte Fahrt nach Katwijk am Zee . Es sollten auch in diesem Jahr die Farben Kölns und natürlich unsers Vereins beim traditionellen Turniers des FC Rijnsvogels vertreten werden. Nach einem wunderschönen ersten Abend am Meer starten wir am Samstagmorgen zum mit 5 Plätzen ( 3 x Kunstrasen und 2 X Naturrasen) ausgestatteten bombastischen Vereinsgelände.

Als erste Aufgabe stand das Spiel gegen die Gastgeber an . Mit einer in dieser Form nicht zu erwartenden couragierten Leistung wurde in den 20 Minuten ein souveränes 4:1 herausgespielt.

Leider fühlten sich die Jungs dann beim zweiten Spiel zu sicher und ließen etwas die Laufbereitschaft und Zweikampfwillen  vermissen. So verlor man auf dem ungewohnten Naturrasen unnötig 3:1.

Das Highlight dann im dritten Spiel .Der Turnierveranstalter ließ das Spiel auf Platz 1 stattfinden, so dass die Jungs in den Genuss kamen, vor Tribüne und massenhaft Zuschauern ihr Spiel gegen den FC Katwijk austragen zu können. So motiviert wurde der Gegner auch bespielt und reihenweise Chancen erarbeitet. Da diese aber auch reihenweise vergeben wurden, waren wir am Ende alle froh ein hochverdientes 1:0 bejubeln zu dürfen.

Leider fand das letzte Spiel um Platz 2 wieder auf Naturrasen, der unseren Jungs sichtlich nicht lag , statt. Da durch kurzfristige Änderung des Zeitplans das Spiel ohne Voransprache und Aufwärmen stattfand, fehlte die nötige Konzentration und wir lagen sehr schnell 1:0 zurück,. Es wurde aber nicht aufgesteckt und die ein und andere Chance erarbeitet. Am Ende lief man dann in einen Konter und mussten das Spiel 2:0 verloren geben.

Fazit : Dafür , dass das Team erstmalig mit 11 Spielern und teilweise ungewohntem Untergrund antreten mussten, haben Sie sich hervorragend geschlagen . Die Stimmung war hervorragend und der Teamgeist vorbildlich.



F1 in Elsdorf

Auch bei diesem Turnier zeigte die F1 ihre Extraklasse  und gewannen das Pfingstturnier in Elsdorf mit 5 Siegen und ohne Punktverlust souverän. So konnte sich der TSV Weiß auf dem großen Wanderpokal verewigen und erhielt zusätzlich einen Pokal zum Mitnehmen.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen : 

TSV Weiß-Niederaussem         2:1

TSV Weiß-Elsdorf                        2:0

TSV Weiß-Glesch-Paffendorf    9:0

TSV Weiß-Berrendorf                  4:2

TSV Weiß-Rheidt                         1:0

B-Jugend in Vollmershofen

Volksfeststimmung in Volmershoven.  Über 300 Zuschauer waren auf die schöne Kunstrasenanlage des Gastgebers gepilgert um bei schönem Wetter das B-Jugendturnier zu beobachten. Für unsere Jungs sollte das Kleinfeldturnier ein gemütlicher Ausklang der harten und erfolgreichen Sonderstaffelsaison werden. Es wurde auf ungewohnten Positionen gespielt und Spieler eingesetzt, die nicht so oft im Kader waren.

Umso erfreulicher war die Visitenkarte die die Jungs für unseren Verein abgaben . Ohne ein Gegentor wurde das Turnier mit 4 Siegen gewonnen und der Kapitän freute ich dann zwei neue Spielbälle als Preis in Empfang nehmen zu können.    

Fußballcamp beim TSV Weiss

Der TSV Weiss veranstaltet in den Sommerferien ein Feriencamp.

 

Wichtig:

-   Es können auch Kinder teilnehmen, die nicht beim TSV Weiss angemeldet sind

  (Freunde, Bekannte,…)

-   Es müssen min. 25 Personen angemeldet werden, ansonsten kann das

   Feriencamp nicht stattfinden !!

-    Die Anmeldung muss bis 24.04.15 erfolgen (nur über Rainer

   Schmermbeck 0173 2961749   oder   rainer.schmermbeck@gothaer.de)

 

Eckdaten:

-       Das Fußballcamp wird von der Dirk Lottner Fußballschule durchgeführt

-       Alle Altersklassen (Bambini bis A-Jugend) können teilnehmen

-       In der Zeit vom 21.07. – 24.07. 2015 auf unserer Platzanlage in Weiß

-       Das Training ist an allen Tagen von 10:00 – 16:00 Uhr

-       Treffpunkt ist jeweils um 09:00 Uhr auf unserer Platzanlage

-       Der Preis beträgt für die 4 Tage 139 €

-       Für Verpflegung wird gesorgt  (Mittagessen)

-       Jedes Kind erhält zusätzlich ein Trainingstrikot und eine Trinkflasche

 

Alle weiteren Infos zu Fußballschule entnehmt ihr bitte dem beigefügten Flyer.

Poster_Lottes_Kicker.pdf
Adobe Acrobat Dokument 486.2 KB

03.05.2015  C1 - BC Efferen II   3:1

Am heutigen Sonntag (03.05.2015) empfingen die Jungs der C-Junioren des TSV Weiß als Tabellenführer den Viertplatzierten Gegener des BC Efferen. Leider waren einige Leistungsträger des TSV Weiß zu diesem doch wichtigen Spiel um die Meisterschaft verhindert. Wird es den Weißer Jungs trotzdem gelingen, den Sechs-Punkte-Vorsprung in das spielfreie Wochenende zu bringen?

Pünktlich um 13:00 Uhr hat der Schiedsrichter Martin Scharfenberg die Begegnung angepfiffen. Die Gäste aus dem Osten von Hürth begannen ihr Spiel direkt druckvoll und bei den Weißern konnte man merken, dass sie noch nicht wachsam genug auf dem Platz standen. Dennoch gelang den Gastgebern die eine oder andere Möglichkeit. Leider blieb es bi den Chancen und der Ball landete nicht im Tor der Efferener. Jedoch auf der anderen Seite musste der Torhüter der Weißer Felix Thiemermann durch eine Nachlässigkeit in der Abwehr in der 14. Minute hinter sich greifen. Diese Nachlässigkeit nutzte der Hürther Nicolas Herwig scharmlos aus. Die C-Junioren des TSV Weiß mussten zum ersten Mal in dieser Frühjahrsrunde mit einem 1:0 Rückstand in die Pause gehen. In der Halbzeitpause fand Udo Sommer die richtigen Worte und auch die richtige Taktik.

Nach dem Wiederanpfiff waren die Weißer präsenter und aufmerksamer auf dem Feld und setzten den Gast mehr und mehr unter Druck. Nach einem Foulspiel im Hürther Strafraum in der 46 Minute zeigte der unparteiische Schiedsrichter direkt und unmissverständlich auf den Punkt. Kai Sommer nahm sich den Ball und verwandelte in der 47. Minute den Elfmeter zum Ausgleich. Drei Minuten später konnte Kai Sommer erneut strahlen. Bei einer missglückten Abwehraktion der Hürther im eigenen Strafraum kam der Ball zu Kai. Dieser zog ab und netzte den Ball unhaltbar im Hürther Gehäuse ein. In der 60. Minute bekam Tekgwe Lindongi nach einem Pass in die Tiefe den Ball an seinen Fuß und er setzte seine gewohnten Gänge in Richtung gegnerisches Tor an. Der Torhüter kam weit aus seinem Kasten heraus und wurde von Tekgwe ausgespielt. Tekgwe zog nun alleine auf das Tor zu, verfolgt von zwei Hürther Abwehrspielern. Tekgwe sah den mitgelaufenen Nik Kazemifard und passte ihm den Ball in den Strafraum hinein, dieser brauchte nur noch den Fuß hinzuhalten und es stand 3:1 für den TSV Weiß.

Die Mannschaft hat in dieser zweiten Hälfte wieder die Moral bewiesen und gezeigt, dass auch einen eintores Rückstand in einen Sieg drehen kann.

In der nächsten Woche können sich die Jungs es TSV Weiß erstmal ausruhen. Sie haben spielfrei. Somit war dieses vorletzte Heimspiel in dieser Saison gleichzeitig auch das letzte Spiel in dieser Saison für den Torhüter Felix Thiemermann. Er befindet sich ab Mitte Mai in einer Reha-Maßnahme und steht der Mannschaft somit für die letzten beiden Spiel nicht mehr zur Verfügung. Wir wünschen ihm auf diesem Weg eine gute Zeit in der Reha und freuen uns jetzt schon auf seine Paraden in der neuen Saison. Gleichzeitig wünschen wir Johannes Jendrsczok für die verbleibenden zwei Spiele viel Glück.

Den Weißern fehlt noch ein Punkt und sie sind Staffelsieger.

25.04.2015  GKSC Hürth - C1  0:1

Am 25.04.2015 mussten die Jungs der C-Jugend des TSV Weiß erneut zu einem Auswärtsspiel antreten. Der Gegner hieß diesmal GKSC Hürth. Es war das sog. Rückspiel in der Frühjahrsstaffel. Das Hinspiel konnten die Weißer mit 6:1 bereits für sich entscheiden. Doch mit zunehmender Spieldauer sind die Hürther auch besser geworden und bekleiden den 2. Tabellenplatz.

Pünktlich um 17.00 Uhr pfiff der unparteiische Schiedsrichter Wesley Walzog die Partie auf der herrlich neu errichteten Kunstrasenanlage an. Beide Mannschaften schenkten sich von Anfang an nichts und es hatte den Anschein, dass die Hürther den Weißern etwas überlegen schienen. In der 10. Minute musste der Weißer Torhüter Felix Thiemermann mit einer Wadenmuskelverletzung nach einer rüden Attacke eines Hürther Stürmers ausgewechselt werden. Für ihn kam Johannes Jendrsczok ins Spiel, der eigentlich für das Feld vorgesehen war. Das Foul des Hürthers Michael Schwarz blieb für ihn aber ohne Folgen. In der 15. Minute erzielte Nik Kazemifard zwar ein Tor, das aber wegen ‚Abseitsstellung leider nicht anerkannt wurde. Das Spiel nahm aus Seiten der Hürther an Härte zu und so wurde in der 22. Minute der Spieler mit der Nr. 4 Karim El-Bouzidi nach einem Taktischen Foulspiel an Nima Scharper entsprechend verwarnt und Weiß bekam einen Freistoß. Kai Sommer schoss den Ball aus einer halbrechten Position direkt auf das Hürther Gehäuse. Der Torhüter konnte diesen scharf geschossenen Ball nur abklatschen und hier war der gefoulte selbst zur Stelle und drückte den Ball über die Linie zum 1:0 für Weiß. Mit diesem Ergebnis gingen die beiden Mannschaften dann auch in die Pause. Sehr zufrieden war Udo Sommer mit der Leistung seiner Jungs nicht. Dem entsprechend viel dann auch die Kritik in der Halbzeitpause aus.

In der zweiten Hälfte versuchten die Hürther das Tor mit der Brechstange zu schießen. Ihnen war jedes Mittel recht und so nahm auch die Aggressivität vor allem auf der Hürther Seite zu. Mit versteckten Foul und sehr viel Schubsereien wurde der Spielfluss der Weißer immer wieder unterbrochen. Was ihnen jedoch nicht gelang war den Ball im Gehäuse von Johannes Jendrsczok unterzubringen. Der machte heute ein grandioses Spiel. Auch nicht zu vergessen war die Abwehrleistung von Hugo Knab und Julius Winkel.

Am Ende stand es 1:0 für Weiß. Somit sind die C-Kicker in der Frühjahrsrunde immer noch ungeschlagen und führen die Tabelle mit 15 Punkten und 17:3 Toren unangefochten an.

18.04.2015  GW Etzweiler - C1  0:7

Am 18.04.2015 stand für die Kicker der C-Jugend die weiteste Reise in der Frühjahrsstaffel an. Die Fahrt ging zum GW Etzweiler bei Elsdorf. Nach einer 40 minütigen Fahrt über die Autobahn Richtung Bergheim musste das Trainergespann von Udo Sommer und Guido Thiemermann vom Trainer der gastgebenden Mannschaft erfahren, dass er nicht genügend Spieler habe, um einen geregelten Spielbetrieb gewährleisten zu können. Grün-Weiss Etzweiler trat zu diesem Meisterschaftsspiel somit nicht an und im Prinzip war die weite Reise vergebens.

Es stellte sich die Frage, ob die Reise nicht dennoch genutzt werden könnte und die Fußball begeisterte Jugend aus dem Kölner Süden dennoch spielen könnte, in dem man aus dem nicht mehr stattfindenden Meisterschaftsspiel ganz flott ein Freundschaftsspiel macht. Auch der angesetzte Schiedsrichter war damit einverstanden. Den Weißer Jungs wurde das nun stattfindende Freundschaftsspiel verschwiegen, um die Motivation nicht in den Keller zu bringen.

Mit einigen Minuten Verspätung begann nun diese Partie und nach sechs Minuten gelang Nima Scharper auch schon das 1:0. Keine vier Minuten später erhöhte NikKazemifard zum 2:0. Mit einem Doppelschlag gelang Tekgwe Lindongi in der 14. und 21. Minute das 3 und 4:0. Wie das Spiel begann, so wurde die erste Halbzeit in der 33. Minute auch beendet. Mit einem Tor zum 5:0 durch Nima Scharper. Die Halbzeitansprache durch Udo Sommer blieb verhalten. Die zweite Halbzeit wurde durch den Schiedsrichter angepfiffen und das Spiel schleppte sich so vor sich hin. Die Weißer Jungs immer noch in dem Glauben, es handele sich um ein Meisterschaftsspiel und einem 5:0 Vorsprung im Rücken eher einen Gang zurück geschaltet und die Gastgeber aus Etzweiler fanden kein Rezept die gut stehende Abwehr der Weißer zu knacken. Doch dann kam die 47. Minute. Ein etwas zu lang geratener Pass der Etzweiler gelang in die Fänge der Weißer Torhüters Felix Thiemermann. Er nahm den Ball auf, traf ihn beim Abschlag optimal und der Ball flog über das verkürzte Feld (von 16er zu 16er). Der Ball titschte kurz vor dem gegnerischen Torhüter auf und landete über ihm im Tor. Nun stand es schon 6:0. Bis Kai Sommer drei Minuten vor Schluss den Ball zum 7:0 im Etzweiler Tor unterbringen konnte. In diesem Spiel haben beide Trainersöhne jeweils ein Tor erzielen können.

Somit ist die C-Jugend des TSV Weiß im vierten Spiel ungeschlagen und führt die Tabelle mit 12 Punkten an.

22.03.2015  C1 - RW Ahrem  6:1

Am 22.03.2015 empfingen die C-Junioren des TSV Weiß in ihrem zweiten Heimspiel in der Frühjahrsrunde die Spieler des RW Ahrem.

Bei idealem sonntäglichem Frühjahrs-Fussballwetter hat der Schiedsrichter Marc Schumacher pünktlich um 13:00 Uhr die Begegnung angepfiffen. Die Jungs aus Weiß taten sich in der ersten Spielhäflte etwas schwer und wirkten von außen müde. Dennoch gelang Kai Sommer in der 11. Spielminute nach einem Freistoß von Julius Winkel aus spitzem Winkel der 1:0 Führungstreffer. Den Gästen aus Ahrem gelang es kaum über die Mittellinie zu kommen. Und wiedermal schafften es die Weißer Jungs nicht die vielen Torchancen entsprechend zu verwerten. Nach einem gefährlichen Spiel in der 22. Minute, bei dem Nima Scharper versehentlich einem Gegenspieler an den Kopf trat,hatte Marc Schumacher keine andere Wahl, als ihm die gelbe Karte zu zeigen. In der 25. Minute gelang es dann den Ahremern einen Angriff auf das Gehäuse von Felix Thiemermann zu starten und Verwirrung in die Weißer Abwehr zu bringen. Benjamin Todajewski nutze die Verwirrung und erzielte den Ausgleich zum 1:1. In der 31. Minute glich Sven Nolden von RW Ahrem dann auch das Kartenverhältnis aus und erhielt für ein rüdes Foul an Kai Sommer ebenfalls den gelben Karton des Schiedsrichters. Der anschließende Freistoß von der rechten Angriffseite brachte jedoch keinen Erfolg. Somit stand es zur Pause 1:1 in jeder Hinsicht.

In der Halbzeitpause sprach Udo Sommer seinen Jungs nochmal ins Gewissen und lobte die in der ersten Hälfte immer besser gewordene Spielweise.

Es begann die zweiten 35 Minuten und die Jungs nahmen sich die Worte ihres Trainers zu Herzen und drückten die Ahremer in ihre eigene Hälfte. In der 38. Minute schoss Kai Sommer zum zweiten Mal den Ball in die Erftstädter Maschen. Gerade mal fünf Minuten später netzte Nik Kazemifard zum 3:1 ein. Mit diesem Tor waren die Weißer hell wach und witterten Torlust. In der 53. Minute gelang Nadim El Sayes das Tor zum 4:1 und gerade 2 Minuten später erzielte Nik Kazemifard sein zweites Tor des Tages zum 5:1. Die Ahremer hatten sich gerade von diesem Schock erholt und den Ball wieder angestoßen, da eroberte sich Tekgwe Lindongi den Ball in der gegnerischen Hälfte und zog alleine auf das Tor von Randy Dean Himmel und erzielte das 6:1.

In der 59. Minute brachte Udo Sommer die komplette Ersatzbank und tauschte Joel Schneider gegen Nadim El Sayes, Hugo Knab kam für Julius Steimel und Johannes Jendrscok ersetzte Felix Thiemermann im Tor.

So pünktlich wie der Schiedsrichter Marc Schumacher das Spiel begonnen hat, so pünktlich hat er es auch um 14:21 Uhr beendet. Die Weißer sind mit drei Siegen, neun Punkten und 14:3 Toren sicherer Tabellenführer der Normalstaffel 21 der Frühjahrsrunde 2015.

07.03.2015  BC Efferen - C1   1:2

Am 2. Spieltag der Frühjahrsrunde führte der Spielplan die Kicker des TSV Weiß zum BC Efferen. Bei sehr schönem Frühlingswetter wurden die Weißer in Hürth-Efferen sehr freundlich empfangen. Pünktlich um 16.00 Uhr hat der angesetzte Schiedsrichter Patryk Oskar Kaminski die Partie angepfiffen.

Beide Mannschaften begannen ihr Spiel druckvoll, aber durchweg fair. Die Partie war ausgeglichen und so stand es auch in der Halbzeitpause in dem niveauvollen Aufeinandertreffen noch 0:0.

In der Pause stellte Trainer Udo Sommer die Aufstellung ein wenig um. Diese Umstellung sollte sich in der 45. Minute auszahlen als Nik Kazemifard nach einem Pass in die Tiefe alleine auf das Tor zog und den Ball zu seinem dritten Saisontreffer im Efferener Tor versenkte.

In der 52. Minute wurde die Partie dann etwas aufgeheizter als der Schiedsrichter den Efferener Spieler mit der Nr. 19 Christos Stafidis nach aus seiner Sicht begangenen Tätlichkeit vorzeitig zum Duschen schickte. Ab diesem Zeitpunkt waren die Efferener dan nur noch zu zehnt. Nach dem Spiel haben beide Parteien den Schiedsrichter darüber aufgeklärt, dass der Weißer Spieler Kai Sommer zwar angelaufen wurde, letztendlich jedoch auf dem Ball ausgerutscht war. Die Weißer Mannschaft hofft nun, dass der Staffelleiter hier keine Sperre ausspricht und der Spieler nächste Woche wieder mit von der Partie ist.

In der 67. Minute gelang dann Tekgwe Lindongi nach einem herrlichen Alleingang über die rechte Angriffsseite der Weißer von Nik Kazemifard und einer schönen Flanke in den Strafraum sein erstes Kopfballtor. Es stand nun schon 2:0 für Weiß.

Trotz der Unterzahl und dem Rückstand steckten die Kicker des BC Efferen nicht auf und stürmten weiter auf das Gehäuse von Felix Thiemermann. In der 1. Minute der Nachspielzeit wurde dieser Drang mit einer unhaltbaren Bogenlampe durch Leon Rainer Zwingmann zum Anschlusstreffer belohnt. Kurze Zeit später war diese aufregende Partie dann auch zu Ende.

Dank dieses Arbeitssieges und der Gewinn des GKSC Hürth, die in der Vorwoche noch durch Weiß besiegt wurden, gegenüber RW Ahrem ist die C-Jugend aus Weiß nun vor dem spielfreien Wochenende noch immer Tabellenführer und kann es wahrscheinlich auch bleiben.

01.03.2015  C1 - GKSC Hürth  6:1

Am 01.03.2015 begann für die Jungs des TSV Weiss die Frühjahrsrunde in der Kreisklasse der C-Junioren.
Empfangen wurden um 11:00 Uhr die Kicker des GKSC Hürth. Das Spiel begann aus organisatorischen Gründen mit 10 minütiger Verspätung. Die Spieler des GKSC Hürth setzen die Kicker des TSV Weiss von Anfang an direkt unter Druck. In der zweiten Minute holten die Weißer Jungs bei einem Befreiungsschlag jedoch einen Eckball heraus.
Kai Sommer trat die Ecke von der linken Seite bis in den Strafraum. Hier bekam Nima Scharper an den Ball und schoss direkt auf das Gehäuse des Hürther Keepers. Der Spieler mit der Nummer 7 (Noah Mainz) von Hürth lenkte den Ball unglücklich zum 1:0 ins eigene Tor.
Dieses Tor konnte die Hürther jedoch nicht beeindrucken. Sie setzten ihren Sturmlauf auf das Weißer Tor fort und hatten auch die Möglichkeit zum Ausgleich. Durch eine beherzte Rettungsaktion auf der Linie konnte Hugo Knab dies jedoch verhindern.
In der 27. Minute konnte Tekgwe Lindongi die Weißer erneut jubeln lassen. Er erzielte das 2:0. In der 31. Minute erhöhte Carlos Blei mit einem Linksschuss auf 3:0. Bemerkenswert war, dass Carlos Schuhe nicht richtig zu waren und er trotzdem traf. Mit diesem Ergebnis beendete Guido Thiemermann dann fünf Minuten später auch die erste Hälfte.
Die Hürther spielten in der zweiten Hälfte genauso druckvoll weiter wie in der ersten Halbzeit. Doch den Weißern gelangen die Tore. So war es in der 45. Minute der Neuzugang Nik Kazemifard, der den Ball im Gehäuse der Hürther versenkte.
In der 53. Minute verletzte sich der Torhüter des TSV Weiss Felix Thiemermann bei einem Zweikampf. Für ihn war die Partie hier nun zu Ende. Hier kam nun Johannes Jendrsczok ins Tor. Da Johannes zu diesem Zeitpunkt noch nicht richtig warm war, durfte er zwei Minuten später durch einen kleinen Abwehrfehler hinter sich greifen. Der Torschütze der Hürther war der Unglücksrabe aus der 3. Minute, Noah Mainz..
Direkt nach dem Anstoß konnte Kai Sommer in der 56. Minute zum 5:1 erhöhen. In der 60. Minute netzte
Nik Kazemifard den Ball zum 6:1 Endstand ein.

Mit diesem Torreigen gelang den Jungs des TSV Weiss im ersten Spiel der Frühjahrsrunde in der Staffell 21 der Sprung an die Tabellenspitze.

21.02.2015  Pokalsieg in Düren - F3 holt den Meyer-Hinz Cup!

Schöner Abschluss der Hallensaison für unsere F3 Jungs. Trainer Julius Fiedler coachte seine "Glorreichen Sieben" zum Turniergewinn in Düren. Garant war wieder mal eine starke Abwehrleistung, so dass man ohne Gegentor ins Finale einziehen konnte. Drei 1:0 Siege standen am Ende der Vorrunde zu Buche, die Entscheidung musste dann im Endspiel aber ein Elfmeterschiessen bringen. Noah Juganar und Noah von Kalkreuth verwandelten sicher. Torwart Nick Busch erwies sich auch hier als unüberwindbar. Seine 2 Paraden brachten endgültige Gewissheit: Der 6te Meyer - Hinz Cup ging an die F3 Jugend des TSV Weiss. Zu den Gewinnern gehörten noch: Hendrik und Niklas Hantschke, Victor Schmolling und Paul Roggendorf.

17.01.2015  Guter 3. Platz der F-Jugend in Villip

Ohne Ersatzspieler, aber mit viel Einsatzbereitschaft kamen unsere F-Junioren Jg. 2007 beim Turnier in Villip zu einem 3. Platz. Mit einem Remis, einer Niederlage und einem Sieg beendeten die Schützlinge von Trainer Bernhard Dreiner die Vorrunde. Das 0:4 gegen den späteren Turniersieger BW Oedekoven wurde im direkten Anschlußspiel gegen Buschhoven mit einem 4:0 Sieg ausgeglichen. Nach diesem Torreigen ging es im Platzierungsspiel gegen die Vertretung des Grafschafter SV weiter. Hier bewiesen Noah Juganar und Paulo Santarossa ihre Trefferlaune und schossen den verdienten 2:0 Sieg heraus. Zur Belohnung gab es für alle Spieler eine Bronzemedaille.

 

Einen gelungenen Start ins Neue Jahr feierten unsere F3-Junioren.

Ungeschlagen und ohne Gegentor beendeten sie das Einladungs-Turnier beim SV Kaster-Königshoven.

Das bedeutete Platz 2 am Ende des Pokalwettbewerbs mit 5 teilnehmenden Mannschaften. Niederaußem wurde mit 2:0 besiegt, es folgen zwei 0:0 Unentschieden gegen Rheidt und den Gastgeber. Ein einziges Tor in einem dieser beiden Spiele hätte den Turniersieg bedeutet. Allerdings sprang gegen Rheidt der Ball von der Latten-Unterkante des gegnerischen Tores leider wieder zurück ins Feld. Der spätere Turniersieger von Bayer Dormagen wurde zum Schluß mit 2:0 klar beherrscht. Hier sorgte Florian Dietrich für die entscheidenden Tore, Torwart Louis Helm war der einzige Schlussmann des Turniers, der kein Tor hinnehmen musste.